Wissen

16.06.19

Licht und Bewegung

Energieerzeugung
Thomas Staubli

Ob Knabenschiessen, Herbstmesse oder Chilbi, an Jahrmärkten konsumieren die Menschen oft mehr, als sie ursprünglich beabsichtigten. Das trifft nicht nur auf Magenbrot, Zuckerwatte und Luftballone zu, sondern auch auf den Stromverbrauch. Die beliebten «Berg-und-Tal-Bahnen», im Fachjargon «Raupenbahnen» genannt, sind berühmt für ihre rund 10 000 Glühbirnen. Die grössten Stromkonsumenten sind allerdings die Riesenräder. An der Basler Herbstmesse braucht das Riesenrad während zweier Wochen rund so viel Strom wie sechs durchschnittliche Haushalte in einem ganzen Jahr. Dabei achten die Betreiber durchaus auf den Energieverbrauch. Die Umstellung der rund 25 000 Glühlampen auf LED reduziert den Stromverbrauch um rund 40 Prozent, und die Gäste werden gleichmässig auf alle Kabinen verteilt, damit das Rad schön rund und mit wenig Energieaufwand läuft.

 


NEWSLETTER

Neue Beiträge direkt in Ihre Mailbox – abonnieren Sie den energieinside-Newsletter