Haus & Wohnen

17.05.18

Putzkameraden

Saugroboter sind praktisch, aber nicht für jede Wohnung und jeden Anspruch an die Sauberkeit geeignet. Noch putzt der Mensch besser.
iStock, zVg iRobotics / zVg Ecovacs / zVg Dyson / zVg neatorobotics
Nicht so gut wie «dumme» Staubsauger, dafür aber bequem.

Staub saugende Haushaltroboter boomen, obwohl sie punkto Saugleistung nicht an die klassischen Staubsauger herankommen. Dennoch: Laut den unzähligen Testberichten sind die besten Saugroboter gut genug für die bequeme tägliche Grundhygiene. Ein wichtiges Kaufkriterium: «Meister Robot» sollte zur Wohnung und zu ihren Menschen passen, Türschwellen über- oder umfahren, Hindernissen ausweichen oder Möbel unterfahren. Komplexere Grundrisse setzen entsprechend neueste Wegfindungstechnologien voraus – und damit ein teureres Modell. Wer an die Anschaffung eines Roboterstaubsaugers denkt, sollte gute Voraussetzungen dafür schaffen und die Räume für den kleinen Helfer vorbereiten.

 

Roomba

 

iRobot Roomba 980

irobot.ch

Die Marke ist Synonym für den Putzroboter. Dieses Modell für Hartböden und Teppiche merkt sich seinen Standort und lädt sich alle zwei Stunden neu auf – bis die Arbeit getan ist.

 

 

Ecovacs

 

Ecovacs Deebot Slim 2

ecovacs.com/de

Dieser flache Sauger für Hartböden kriecht unter viele Möbel. Er kommt laut Hersteller auch mit Tierhaaren und Abfallresten zurande. Treppen meidet er von alleine.

 

Dyson

 

Dyson 360 Eye Saugroboter

dyson.ch

Seine Saugkraft soll stärker sein als jene der Konkurrenz. Der Putzer weiss stets genau, wo er sich befindet. Dank Kettenrädern überwindet er auch Schwellen und kommt mit unterschiedlichen Bodenarten zurecht.

 

Neato

 

Neato Botvac D5 Connected

neatorobotics.com/de

Eine Akkuladung reicht für bis zu 420 Quadratmeter Wohn­fläche. Dank der D-Form soll er in den Ecken besonders gründlich sein.

 


NEWSLETTER

Neue Beiträge direkt in Ihre Mailbox – abonnieren Sie den energieinside-Newsletter