Zum Hauptinhalt springen
Käserstatt: Noch ein alpines Solarprojekt eingestellt
@iwb/David Birri
Hochalpine PV-Anlagen

Käserstatt: Noch ein alpines Solarprojekt eingestellt

Die Gemeindeversammlung von Meiringen-Hasliberg hat ein alpines Solarprojekt der IWB beendet.

Solar Alpin Käserstatt wird nicht gebaut. Die Gemeindeversammlung hat dem Projekt eine Abfuhr erteilt.

Ein weiteres alpines Solarprojekt wird nicht gebaut. Die Planung der IWB hätte eine Anlage mit einer installierten Leistung von 14 MWp und einer Stromproduktion von 21 GWh (fast die Hälfte davon im Winter) vorgesehen.

Ideale Voraussetzungen

Daraus wird nun nichts. In einer knappen Medienmitteilung bedauert der Basler Energieversorger den Entscheid, «zumal die Voraussetzungen für den Bau einer alpinen Photovoltaikanlage auf Käserstatt sehr gut sind». Das Einverständnis der Landeigentümerin habe vorgelegen. Die Anlage hätte auf 1900 bis 2100 Metern Höhe beim Skigebiet Meiringen-Hasliberg gebaut werden sollen. Standortgemeinde und Grundeigentümer hätten über die Laufzeit von 30 Jahren sieben Millionen Franken erhalten sollen und einen neuen Steuerzahler gewonnen.

Gemächlicher Solarexpress

Die Ablehnung im Berner Oberland ist ein weiterer Rückschlag für den Solarexpress. Die Betreiber müssen über die Bücher. Auch die IWB. Sie will nicht aufgeben und «ist nach wie vor überzeugt, dass alpine PV-Anlagen einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Strommangellagen insbesondere im Spätwinter leisten können.»

Damit diese Website korrekt funktioniert und um Ihr Erlebnis zu verbessern, verwenden wir Cookies. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinien.

Einstellungen anpassen
  • Erforderliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen. Die Website kann ohne diese Cookies nicht korrekt funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellung deaktiviert werden.