Zum Hauptinhalt springen
So stellt sich die KI Optimismus für die Solarschweiz vor.
@KI
Photovoltaik

Solarenergie-Wachstum: Optimismus im Bundesamt für Energie

Die Solarstromproduktion steigt weiter an. Wieland Hintz, Verantwortlicher Sonnenenergie beim Bundesamt für Energie, zeigt sich gegenüber dem hauseigenen Magazin energeia optimistisch.

Zum Ende des Jahrzehnts erwartet Wieland Hintz einen grossen Beitrag der Sonne an den Schweizer Jahresverbrauch.

Im Gespräch mit dem BFE-Magazin verrät der Verantwortliche Solarenergie beim BFE seine Prognose: Die Sonne werden Ende der 2020er Jahre bereits ein Viertel des Schweizer Jahresverbrauchs liefern. Per Ende 2023 lag die gesamte in der Schweiz installierte Leistung bei über 6,2 GW. Über die Hälfte davon wurde in den letzten drei Jahren installiert.

5310145a-scaled-e1708499491591-300x282.jpg

Wieland Hintz. 

Beim Zubau habe die Schweiz noch Potenziale: «Von den geeigneten Dächern sind noch über 85% ungenutzt (etwa 50 TWh verbleiben), und von den geeigneten Fassaden praktisch alle (17 TWh). Die Fassaden dürfen also ruhig noch mehr genutzt werden. Dazu kommen noch die Potenziale auf Infrastrukturanlagen sowie Freiflächen und natürlich in den Alpen.»

Das Fazit von Experte Wieland Hintz: «Es wird nun langsam zur Realität, was vor wenigen Jahren noch Zukunftsmusik war: Solarstrom fängt an, das Stromsystem zu verändern.» Der Einfluss auf die Netze, auf die Strommärkte und auf die Art und Weise des Stromverbrauchs sei schon heute markant und die Entwicklungen würden sich beschleunigen.

Damit diese Website korrekt funktioniert und um Ihr Erlebnis zu verbessern, verwenden wir Cookies. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinien.

Einstellungen anpassen
  • Erforderliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen. Die Website kann ohne diese Cookies nicht korrekt funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellung deaktiviert werden.