Zum Hauptinhalt springen
Sicht auf die geplante PV-Anlage von Curtegns aus.
@Visualisierung/ewz
Hochalpine PV-Anlagen

Nandro-Solar abgelehnt – ein weiteres alpines Solarprojekt scheitert

Die Gemeindeversammlung von Surses hat das geplante grosse alpine Solarpojekt Nandro-Solar abgelehnt.

Die Gemeinde Surses stellt sich deutlich gegen den Bau von Nandro-Solar.

ewz plant seit einem Jahr eine hochalpine Solaranlage oberhalb von Savognin im Val Nandro. Mit einer installierten Leistung von 38 Megawatt Peak würde sie jährlich 66 Gigawattstunden Sonnenstrom produzieren. Würde. Die Gemeindeversammlung von Surses hat das Projekt nun abgelehnt.

«Wir haben die Anliegen der verschiedenen Anspruchsgruppen in der Region von Anfang an ernst genommen, Wünsche berücksichtigt und viele Kompromisse gemacht, um die Anlage realisieren zu können. Leider ist es uns nicht gelungen, die Bevölkerung von den Vorteilen und der Dringlichkeit der Anlage zu überzeugen», sagt Philippe Heinzer, Leiter des Geschäftsbereichs Energie bei ewz. Sie stellt die Projektierungsarbeiten somit sofort ein.

Hochalpine Solaranlagen liefern besonders im Winter viel Sonnenstrom, um die Winterlücke erneuerbarer Energie zu decken. So soll auch die Abhängigkeit von Importen verringert werden.

378 von 553 Stimmberechtigten haben an der gestrigen Gemeindeversammlung das Projekt abgelehnt, obwohl die Gemeinde finanziell profitiert hätte. Sie plante sogar den Steuerfuss zu senken und Investitionen in den Tourismus zu tätigen. Gemäss Medienberichten fürchteten die Gegner hauptsächlich negative Auswirkungen auf das Landschaftsbild – und auf den Tourismus.

Damit diese Website korrekt funktioniert und um Ihr Erlebnis zu verbessern, verwenden wir Cookies. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinien.

Einstellungen anpassen
  • Erforderliche Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen. Die Website kann ohne diese Cookies nicht korrekt funktionieren und kann nur durch Änderung Ihrer Browsereinstellung deaktiviert werden.